2009-10-02 Ein kurzer Rückblick

Wie kam es zu dieser Partnerschaft zwischen Rengsdorf und dieser kleinen Stadt in Burgund?  Zunächst hatten vor einigen Jahren Rengsdorfer Bürger die Idee, eine Verbindung zu einer Gemeinde im Elsass zu knüpfen. Da aber dort die infrage kommenden Gemeinden bereits „vergeben" waren, setzte die Gemeinde Rengsdorf  2003 den Partnerschafts-Verband Rheinland-Pfalz/Burgund, Mainz, über eine anzustrebende Partnerschaft in Kenntnis. Fast gleichzeitig ging ein solcher Wunsch einer französischen Gemeinde bei dem dortigen Partnerschaftsverband in Dijon, der Hauptstadt Burgunds, ein. Es war die Stadt Saint-Pierre-le-Moûtier, gelegen im Departement „Nièvre" (58), zwischen den beiden Flüssen Loire und Allier, 720 km von Rengsdorf entfernt. Es handelt sich um eine sehenswerte Kleinstadt mit 2500 Einwohnern, mit weitgehend historischem Baubestand, teilweise noch von einer alten Stadtmauer umgeben und einer romanischen Kirche aus dem frühen 12. Jahrhundert. Stadt und Umgebung sind im Wesentlichen von der Landwirtschaft geprägt, vornehmlich der Zucht von Charolais-Rindern, einer inzwischen auch hier bekannten Fleischrasse. In der Stadt gibt es eine Reihe von Einzelhandelsgeschäften, einen Supermarkt und Handwerksbetriebe. Größere Unternehmen fehlen gänzlich. Die nächst gelegenen größeren Städte sind Nevers und Moulins, mit je 30-40.000 Einwohnern, und je 40 km entfernt.

Nach einem ersten Besuch von 5 Rengsdorfer Gemeindevertretern in Saint-Pierre-le-Moûtier im Oktober 2004, dem ein reger schriftlicher Austausch seit Jahresbeginn vorangegangen war, wurde beiderseits der Wunsch geäußert, eine Partnerschaft zu begründen. Tatsächlich beschlossen die beiden Gemeinderäte im Laufe des Jahres 2005 einmütig, eine solche ins Leben zu rufen. So kam es im September 2005 zum feierlichen Abschluss des Partnerschaftsvertrages im Saale der Verbandsgemeinde Rengsdorf.

Seitdem hat sich diese Verbindung mit Leben erfüllt. Anfang 2006 wurden dort das Partnerschaftskomitee und hier der gemeinnützige Freundeskreis gegründet, der derzeit 53  Mitglieder und weitere Interessenten hat.

Bisher kam es alljährlich zu zwei mehrtägigen Begegnungen, einmal in St. Pierre, einmal in Rengsdorf. Dazu kommen weitere Veranstaltungen wie gemeinsame mehrtägige Fahrradtouren, eine Fotoausstellung mit Ansichten von Rengsdorf in der Partnerstadt und inzwischen auch gegenseitige private Besuche hier und dort. Eine mehrtägige Begegnung der Rengsdorfer Fußballjugend in St. Pierre ist für 2010 in Vorbereitung. Weitere Treffen mit anderen Gruppen sollen später folgen.

Wir erwarten diesmal unsere Freunde für den 23.-26. Oktober, nachdem wir im Mai dort waren. Ein kleines Besuchsprogramm wurde in unserer Mitgliederversammlung vom 14.09. verabschiedet. Wie im Vorjahr können alle Anreisenden in Rengsdorfer Gastfamilien privat „untergebracht" werden. Darüber sind wir sehr froh und dankbar.

Interessenten, die den Freundeskreis kennen lernen möchten, sind uns immer sehr willkommen; Tel.: 02634/1432.

Für den Vorstand
Günter Ballmann, Vorsitzender         

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung