2020-12-19 Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020

FREUNDESKREIS RENGSDORF/SAINT-PIERRE-LE-MOÛTIER e. V.

Galette des Rois am 05.01.2020

Das „Galette des Rois" findet bei den Rengsdorfer Bürgern ungebrochenen Zuspruch. Etwa 50 Mitglieder des Freundeskreises und weitere Rengsdorfer Bürger kamen, um das französischste aller Feste gemeinsam zu feiern. Die gebackenen Galettes fanden großen Zuspruch. Dazu wurde ein Aperitif gereicht. Zum Ende der Veranstaltung krönte Thomas Hirsch Helga Stein, Werner Ehlscheid und Martin Klauck zu „rois", und Rolf Weingarten präsentierte seine Fotoalben über die Begegnungen mit den französischen Freunden.


 

Mitgliederversammlung am 12.3.2020 mit Neuwahlen für Vorstand und Beirat

Kurz vor Ausbruch der CoronaPandemie konnte der Freundeskreis noch eine Mitgliederversammlung abhalten. Christel Voigt legte ihr Amt als langjährige Stellvertreterin des Vorsitzenden nieder, verbleibt aber im erweiterten Vorstand. Zur Nachfolgerin wurde Karin Faber-Robenek gewählt.

 


Corona- Pandemie

Sämtliche Vereinsaktivitäten fielen der Pandemie zum Opfer. Vor allem das gemeinsame Treffen Anfang Mai von über 60 französischen und deutschen Partnern in Troyes musste abgesagt werden. Ungebrochen blieb die Verbindung nach Frankreich. Ständiger Austausch sorgte für gegenseitige Information. Der Freundeskreis erstellte ein Plakat, das in digitaler und gedruckter Form nach St. Pierre geschickt wurde.



 
           

 Zusammen mit dem Plakat gingen digitale Grüße nach St. Pierre

 

15 Jahre Freundschaft zwischen St. Pierre und Rengsdorf im September 2020

Am 24. 9.2020 jährte sich die Unterzeichnungdes Freundschaftsvertrages zum 15. Male. Da ein Treffen weiterhin nicht möglich war, versammelten sich die Mitglieder des Freundeskreises am Abend des 28. September aufdem Platz St. Pierre-le Môutier, um an die französischen Freunde zu denken und auf den Geburtstag anzustoßen. Alle Teilnehmer brachten ihr Glas selbst mit, man stand an Tischen mit Abstand und Mitglieder mit Mund-Nasenschutz gingen herum und schenkten Wein aus. Sowohl der frühere und als auch der aktuelle Vorsitzende sowie ein Mitglied des Rates sandten eine Grußbotschaft, alle Mitglieder stießen an und anschließend wurde der kleine Film, der von der Veranstaltung gedreht wurde, nach Frankreich gesandt.

   


Beaujolais-
 und Filmabend - Aus einem Brief an die Mitglieder:

„Liebe Mitglieder,

Corona vermasselt uns in diesem Jahr sehr viel, so auch jetzt wieder unseren Beaujolais-Abend und unseren Filmabend. Den Filmabend können und werden wir nachholen, aber den Beaujolais Primeur gibt's halt nur einmal im Jahr.

Wir wollen dem ver... Virus (hier setzt jeder ein, was ihm/ihr Kinderstube und Erziehung erlauben) aber zeigen, dass wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir haben deshalb im Vorstand überlegt, ob wir nicht jedem Mitglied, das sich beteiligen möchte, eine Flasche Beaujolais liefern, die wir am traditionellen Beaujolais- Abend (19.11.) jeweils zu Hause trinken können (oder wenigstens ein Glas).

So zeigen wir, jeder im eigenen Heim, unsere Solidarität und unseren Mut, indem wir an die anderen und unsere französischen Freunde denken. Vielleicht ist das sogar ein Anlass, mal wieder ein paar nette Zeilen nach Frankreich zu senden?"

   

Der Beaujolais-Abend fand zu Hause statt.

Weihnachtsmarkt - Aus einem Brief an die Mitglieder

„Liebe Mitglieder,

nachdem unsere Beaujolais - Aktion bei denen, die teilgenommen haben, eine sehr positive Resonanz gefunden hat, möchten wir zu Weihnachten noch einmal eine ähnliche Aktion starten. Wir hätten am dritten Advent unseren Stand am Weihnachtsmarkt, und weil der nicht sein kann, möchten wir allen Mitgliedern eine kleine Glühweinbasteltüte anbieten.

Darin werden ein guter Weißwein, Apfelsaft, Rum, die notwendige Menge Gewürze, eine Rezeptur für den Glühwein sowie eine kleine Geschichte mit Lichtlein geliefert, so dass ihr euch an einem der Abende vor Weihnachten einen Glühwein à la Weihnachtsmarkt selbst ansetzen könnt. Es ist nicht so schön wie vor der hübschen Weihnachtshütte am Bur zusammenzustehen und zu palavern, aber es soll doch zeigen, dass wir uns fehlen und aneinander denken.

Wer also mitmachen möchte, meldet sich; wir bestellen die entsprechende Menge an Material, packen die Tüten und liefern sie rechtzeitig an eurer Haustüre ab.

Dann kann's Weihnachten werden."

   

Die Tüten mit dem „Selbstbausatz für Glühwein" sind gepackt und werden ausgeliefert.

 

Wir alle wünschen uns wieder ein bisschen mehr Normalität für das nächste Jahr - und das bei guter Gesundheit.

 

Freundeskreis Rengsdorf/Saint-Pierre-le-Moûtier e. V. Rengsdorf, im Dezember 2020

Thomas Hirsch

Jahresbericht als pdf zum download   

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung