2021-07-30 Aperitif français auf dem Platz St. Pierre-le-Moûtier wird zum Erfolg

Partnerschaft: Ortsbürgermeister und Vereinsvorstand enthüllen Schild

Aufgrund der gesunkenen Inzidenzwerte konnten sich die Mitglieder des Freundeskreises Rengsdorf/St. Pierre-le-Moûtier wieder zu einem Aperitif français verabreden. Das Treffen auf dem Platz St. Pierre-le-Moûtier, von den Rengsdorfern auch gern als „Franzuuseplatz" betitelt, hatten der Vorstand des Freundeskreises, Thomas Hirsch und Karin Faber-Robenek, und einige Helfer ansprechend vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung der Ortsgemeinde. Pünktlich zu Beginn um 17 Uhr schien da auch die Sonne.

Mehr als 30 Gäste fanden sich zum Aperitif ein und wurden mit entsprechendem Wein sowie dem dazugehörigen Cassis verwöhnt. Dazu gab es noch selbst gebackene Köstlichkeiten, und das „Parlieren" kannte kaum noch Grenzen. Um die Partnerschaft mit St. Pierre-le-Moûtier zu untermauern, hatte der Freundeskreis eine Fotocollage durch das Mitglied Werner Flohr erstellen lassen. Die Ortsgemeinde nahm das zum Anlass, ein entsprechendes Schild anfertigen und anlässlich der Veranstaltung enthüllen zu lassen. Mit dem Spruch „Zusammen schaffen wir das! - Ensemble, nous réussirons!" enthüllten der Erste Vorsitzende Thomas Hirsch und Ortsbürgermeister Christian Robenek das neue Schild, das die Verbundenheit zur Partnerstadt untermauere.
 
 
 
Das vom Freundekreis Rengsdorf-St. Pierre-le-Moûtier organisiert Treffen mitten in Rengsdorf war ein voller Erfolg. Darüber freuen sich die Vorsitzendnen Karin Faber-Robenek (links) und Thomas Hirsch (2. von links).

Quelle: Rhein-Zeitung - Ausgabe Kreis Neuwied,
vom 30. Juli 2021, Seite 20
Foto: privat

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung