2005-03-22 Franzosen wollen Besuch verschieben

Rengsdorf: Geplante Partnerschaft verzögert sich

Der Besuch der französischen Delegation aus Saint-Pierre-le-Moûtier in Rengsdorf verzögert sich. Wie Bürgermeister Francois Clostre mitteilt, hat der Gemeinderat der künftigen Partnergemeinde aus Frankreich beschlossen, den bisher vereinbarten Termin vom 20. bis 2. Mai auf Juni oder September zu verschieben.

In einem Brief an Rengsdorfs Bürgermeister Kleinmann nennt Clostre zwei Ereignisse, die einem Besuch in Deutschland an jenem Wochenende entgegenstehen: Zum einen finde ein regionales Fest statt, die „Fête locale du goût". Zum anderen herrscht derzeit Unsicherheit in Bezug auf den Termin, den die französische Regierung für das Referendum über die europäische Verfassung Ende Mai reserviert habe.

Karlheinz Kleinmann schlägt in einem Antwortschreiben an seinen französischen Kollegen nun als möglichen neuen Termin die Zeit vom 16. bis 18. September oder vom 23. bis 25. September vor - und bittet um eine möglichst schnelle Antwort bis spätestens Ende April. Im Zuge des Besuchs soll der Partnerschaftsvertrag zwischen Rengsdorf und Saint-Pierre-le-Moûtier unterzeichnet werden. Der Partnerschaft selbst haben die beiden Gemeinderäte vor Ort bereits zugestimmt.

Colette Brosig

RZ vom 22.03.2005

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung