2010-06-11 Erlebnisreiche Tage in der Rengsdorfer Partnerstadt

Im Burgund genossen Mitglieder des Freundeskreises Feste und Menschen

Eine Busreise in die französische Partnerstadt Saint-Piere-le-Moûtier haben Mitglieder des Rengsdorfer Freundkreises unternommen. Ein Höhepunkt war die dort alljährlich stattfindende „Fête du Goût" - die Feier des Geschmacks(sinns).

Zunächst jedoch stand eine andere Attraktion auf dem Programm, das sich das burgundischen Partnerschaftskomitees („Comité de Jumelage") ausgedacht hatte: ein Besuch in Guédelon. Hier wird mit Geräten und Baustoffen des 13. Jahrhunderts eine Burg errichtet. Diese mittelalterliche Baustelle ist ein großer Anziehungspunkt für Besucher. Die Rengsdorfer und ihre französischen Gastgeber waren beeindruckt zu sehen, wie vor rund 700 gearbeitet wurde.

Sie erfuhren, dass die aus dem Projekt gezogenen Erkenntnisse reichlich Diskussionsstoff für Forschung und Wissenschaft bieten. Schließlich galt es für die deutschen Besucher, selber aktiv zu werden. Bei dem „Fête du Goût" war ihr Stand und insbesondere das mitgebrachte Fassbier sehr beliebt.

Der Tag klang mit einem geselligen Grillabend aus. Neue Kontakte wurden geknüpft, und man schwelgte in Erinnerungen an das internationale Freundschaftsspiel der Fußballjugend in Saint-Pierre-le-Moûtier. Die Rengsdorfer freuen sich schon auf August, wenn vom 19. bis 23. eine größere Radfahrergruppe aus der Partnerstadt zu ihnen kommt. Die Fußballjugend und Bürger aus St. Pierre werden im kommenden Jahr in Rengsdorf erwartet.

Gemeinsame Aktivitäten schweißen zusammen. Die Rengsdorfer fühlten sich in ihrer französischen Partnerschaft sehr wohl.

RZ vom 11.06.2010

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung