2018-01-02 Jahresbericht 2017

1. Galette des Rois am 06.01.2017

Das Galette des Rois im Saale der Ev. Kirchengemeinde war für unseren Freundeskreis wieder ein schöner Erfolg. Etwa 50 Mitglieder und Neugierige sind gekommen, um mit uns das Französischste aller Feste zu feiern. Ein Mitglied unseres Freundeskreises- eine Französin - las einige Kapitel aus dem heiteren Buch „Warum wir Frankreich lieben" vor. Dazu wurde ein Aperitif gereicht. Auch die von „unseren Frauen" reichlich gebackenen Galettes fanden großen Zuspruch, und man war gespannt, wer auf die 3 versteckten Bohnen „stieß". Wie in Frankreich, so bei uns: Die drei Glücklichen wurden zum König bzw. zur Königin des Tages gekrönt. Ein Mitglied mit ihrem Akkordeon leitete dann den Ehrentanz ein. Ein weiteres Mitglied umrahmte die Veranstaltung mit der Präsentation seiner umfangreichen, professionell gefertigten Fotobücher. Die Fotos zeigten die Vielfalt unserer Begegnungen mit unseren französischen Freunden.

 
2. Mitgliederversammlung am 02.02.2017

U. a. wählten die anwesenden Mitglieder ein Mitglied zusätzlich in den Vorstand.

3. Fimabend für unsere Mitglieder am 10.03.2017

Wir zeigten vor etwa 50 Interessierten den französischen Film „Pilgern auf französisch". Vor dem Filmstart gab es etwas zu knabbern und zu trinken. Am Ausgang hatten wir eine Spendenbox aufgestellt.

4. Boule-Spaßturnier auf dem Platz „Saint-Pierre-le-Moûtier" am 23.04.2017

Wir konnten bei gutem Wetter 24 Spieler begrüßen. Je 3 bildeten eine Mannschaft, die nach jedem Durchgang per Los neu zusammengesetzt wurde. Am späten Nachmittag ehrte der Turnierleiter einen Sieger und zwei weitere Platzierte. Unsere Mitglieder sorgten im Tagesverlauf für Speis und Trank, auch für eine etliche Anzahl von Zuschauern, die sich diesen Spaß nicht entgehen lassen wollten.

5. Demonstration des Boulespiels im Lohmann-Park am 11.06.2017

Am „Tag der offenen Tür" der Lohmann- Rauscher AG zeigten einige Mitglieder unseres Freundeskreises in deren Parkanlage, wie das Boulespiel (Pétanque) abläuft. Rd. 1000 Besucher inspizierten den Verwaltungssitz der Firma einschließlich Außengelände, wo weitere Kurzweil (Zaubern, Musik, Sketche) dargeboten wurde. Im Rahmen der Führungen verweilten die Gruppen auch an unserem Spielfeld.


6. Französischer Markt 22.-23.07.2017

Die Veranstaltung an diesem Juli-Wochenende war für unseren Freundeskreis der Erfolgreichste seit unserer langjährigen Teilnahme. Das lag an dem durchweg guten Wetter, aber auch an dem besseren Standort, den wir diesmal erreichen konnten. Wir hatten Weiß-, Rotwein und Cidre sowie „Madeleines" serviert mit Kaffee im Angebot. Umsatz und Überschuss waren daher sehr zufriedenstellend. Das Spülen der Gläser - bisher ein Problem - konnten wir diesmal mit Hilfe eines Nachbarstandes optimal lösen. Denn wir legen Wert darauf, den Wein - zuvor selbst in einem Weingut nahe Dijon eingekauft - in Gläsern zu servieren.



7. Besuch unserer französischen Freunde vom 29.09.-02.10.2017 in Rengsdorf

Etwa 40 Bürger sind auf Einladung der Ortsgemeinde und des Freundeskreises von Saint-Pierre-le-Moûtier nach Rengsdorf gekommen. Alle Freunde aus der Partnerstadt fanden Aufnahme und Betreuung in Gastfamilien. Fast Alle reisten mit dem Bus an, 6 jedoch bewältigten die 720 km lange Strecke mit dem Fahrrad. Ein Begleitahrzeug transportierte ihr Gepäck. Am Montag, dem25.09., frühmorgens, starteten sie, und am Freitagnachmittag, 29.09., erreichten sie Rengsdorf, gemeinsam mit dem ankommenden Bus. Ab Winningen (Mosel) begleiteten sie einige Radsportfreunde vom Sportverein A.S.S. Rengsdorf auf den letzten knapp 50 km. Die gemeinsame Ankunft und die Begrüßung unsererseits waren ein wunderbares, unvergessliches Erlebnis. Am Abend gab es im Ev. Gemeindehaus ein gemeinsames Abendessen, zu dem „unsere Frauen" die Salate und den Nachtisch beisteuerten. Ein Mitglied unseres Freundeskreises präsentierte gleichzeitig eine Vielzahl seiner Fotobücher, welche die vielen Begegnungen wieder lebendig werden ließen.


Am Samstag, dem 30.09., leider über weite Strecken ein verregneter Tag, fanden individuelle Ausflüge in Abstimmung zwischen Gastgeber und Gast statt. Der größte Teil begab sich nach Neuwied, um dort das Roentgen-Museum zu besuchen. Der Museumsleiter und ein Uhrenfachmann erklärten einzelne Möbelstücke von Vater und Sohn Roentgen, aber auch die Apollouhr mit ihrem Spielwerk, die Roentgen und Uhrmacher Kinzing Ende des 18. Jahrhunderts gemeinsam fertigten, stieß auf großes Interesse. Andere beispielsweise suchten den Bauermarkt in Rüscheid auf. Gegen 17.00 Uhr trafen sich Viele zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der kath. Pfarrkirche zu Rengsdorf, zelebriert von den beiden Pastören von Rengsdorf und Saint-Pierre-le-Moûtier. Danach brachen 90 Teilnehmer mit zwei Bussen nach Arienheller, unweit von Rheinbrohl, auf, um dort gemeinsam das Abendessen einzunehmen.


Am Sonntagmorgen begaben wir uns mit den zwei Bussen zunächst zur Marksburg, nahe Braubach. Dor hatten wir eine zweisprachige Führung, dem sich das Mittagessen in der Burg anschloss. Danach setzten wir unsere Fahrt entlang des Rheines bis nach Kaub fort.


Dort bestiegen wir ein Schiff, das uns bei diesmal gutem Wetter, vorbei u. a. an der Loreley, nach mehrstündiger Fahrt nach Koblenz brachte. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Abendessen im Weindorf Koblenz aus. Die Busse brachten uns dann nach Rengsdorf zurück.


Am Montagmorgen hieß es dann wieder Abschied nehmen. Auch die französischen Radfahrer bestiegen den Bus. Das Begleitfahrzeug transportierte diesmal die Fahrräder. Die Präsidentin des Comité de Jumelage lud bei der Verabschiedung zu einem Gegenbesuch in 2018 über den französischen Nationalfeiertag (14.07.) ein. Dieser Termin fand auch bei uns breite Zustimmung.

8. Filmabend für unsere Mitglieder am 13.10.2017

An diesem Freitagabend zeigten wir den Film „Papillon" (Der Schmetterling) in deutscher Sprache. Der Ablauf entsprach dem vom 10.03.2017.

9. „Primeur"-Abend am 17.11.2017 in Neuwied

20 Mitglieder des Freundeskreises trafen sich in einer Gaststätte in Neuwied, um einen geselligen Abend zu verbringen. Bei dieser Gelegenheit wurde der „Primeur" verkostet, dazu hatte der Wirt auch Häppchen vorbereitet und serviert. Eine sehr schöne, kurzweilige Abendveranstaltung.

10. Weihnachtsmarkt am 09.12.2017 auf dem „Bur"-Platz in Rengsdorf

Mit weiteren Rengsdorfer Vereinen nahm der Freundeskreis mit einer eigenen Hütte am Weihnachtsmarkt teil. Das Angebot, welches jeder Verein vorhielt, wurde vorher abgestimmt. So bot unser Freundeskreis weißen Glühwein, verschiedene französische Schnäpse, Weißwein aus Burgund und zum Essen „Croque Monsieur" an. Was uns betrifft, so war es ein perfekter Nachmittag und Abend. Unsere Hütte war sehr schön weihnachtlich geschmückt, was allgemeine Anerkennung fand. Aber auch mit dem Verkauf und dem erzielten Überschuss waren wir sehr zufrieden. So verkauften wir 45 l Glühwein, so viel wie nie zuvor.

Rengsdorf, den 02.01.2018
Günter Ballmann (Vorsitzender)
Freundeskreis Rengsdorf/Saint-Pierre-le-Moûtier e. V.

Fotos: Rolf Weingarten

 



zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung